Die Zündung

„Warum springt die Kiste nicht an?“, denkt man sich manchmal, wenn der Anlasser zwar durchdreht, sich aber im Motor nichts tut. Spätestens jetzt fällt einem die Zündung ein, die bei Verbrennungsmotoren das Kraftstoff-Luftgemisch entzündet. Geschichte Die Anfänge der Batteriezündungen reichen ins Jahr 1861 zurück. Es gab die sogenannte Summerzündung, die allerdings mehrere Funken während eines

weiterlesen...

Das Bordnetz im Kraftfahrzeug

Das Bordnetz umfasst alle elektrischen Komponenten in einem Fahrzeug. Dazu gehören die Verkabelung und Bordspannungssteckdosen, Steuergeräte und Sensoren, Beleuchtung und Kontrollleuchten, Batterien, Lichtmaschinen (Generatoren) und in neueren Fahrzeugen sogenannte Bussysteme. Die Lichtmaschine lädt eine Batterie (Akkumulator) die über eine Nennspannung von 12 Volt verfügt, mit einer tatsächlichen Spannung von bis zu 14,4 Volt. Folgende Nennspannungen

weiterlesen...

Sicherungen und Sicherungstypen

Sicherungen spielen eine entscheidene Rolle im Auto – sie schützen die Elektrik der Oldtimer. Eine Sicherung soll die Elektrik und die Kabel eines KFZ schützen, indem sie durchbrennt, wenn es zu Stromschwankungen / Kurzschlüssen kommt. Ist also die Stromstärke für die jeweilige Sicherung zu hoch schmilzt/bricht ein Metallstreifen/Draht und unterbricht den Stromkreis. Diese Sicherungen sind

weiterlesen...

Wie findet man einen „stillen Verbraucher“?

Sogenannte „stille Verbraucher“ entladen die Batterie eines Fahrzeugs während der Parkzeit. Eine an die Batterie angeschlossene elektronische Komponente entzieht Strom. Fällt der unerwünschte Stromverbrauch hoch aus, droht bei der nächsten Fahrt eine leere Batterie. Das erfordert eine gründliche Suche nach dem stillen Verbraucher. Hierfür bietet sich der Einsatz eines Multimeters an. Es handelt sich um

weiterlesen...